Projektbeschreibung

Nach einem städtebaulichen Entwurf der LEG Stadtentwicklung wurden für die architektonische Umsetzung nach einem Wettbewerb zwei Architekturbüros ausgewählt, die in einem einheitlichen gestalterischen Konzept die Vision des neuen Viertels umsetzen.

A+m wurde beauftragt vier Stadtvillen und Einfamilienhäuser als Doppel- und Reihenhäuser zu gestalten. Die Bauherren wünschten eine moderne Architektur für eine gehobene Klientel. Die von a+m gewählte Architektursprache ist der klassischen Moderne angelehnt. Die unterschiedlichen Haustypen sind durch gleichartige Gestaltungselemente miteinander „verwandt“.

Die Stadtvillen sind so konzipiert, dass über die Zusammenlegung von Wohnungen oder Schalträume eine variable Grundrissgestaltung möglich ist, ohne die inheitliche Fassadengestaltung zu verlassen

Beschränkter Architektenwettbewerb  
Anzahl der Häuser im 1.+2.BA 34
Anzahl Wohneinheiten im Geschoßwohnungsbau 32

HomeProjekteProfilTeamKontaktImpressum

© 2009/10 a+m Architekten